Hand mit Salz 2

Häufig gestellte Fragen zur Totes-Meer-Salzgrotte

Wie lange dauert eine Sitzung?

Eine Sitzung dauert 45 Minuten und startet laut Buchungsterminen.

Wie oft sollte ich die Totes-Meer-Salzgrotte besuchen?

Bei akuten Beschwerden 3–4 mal die Woche, bis eine Linderung eintritt, sonst 1–2 mal die Woche.

Muss ich mich warm anziehen oder ausziehen?

Nein. In der Salzgrotte sind angenehme 20–22° C. Sie kommen in normaler Bekleidung in die Totes-Meer-Salzgrotte. Ihre Jacken können Sie in Ihrer Garderobe einschließen. Bei Bedarf erhalten Sie eine Decke und Kissen. Sie erhalten lediglich Schuhüberzieher, um die gleichbleibende Reinheit des Salzes zu gewährleisten.

Wie ist die Totes-Meer-Salzgrotte aufgebaut?

Die Salzgrotte besteht aus mehreren Tonnen Totes-Meer-Salz. Im Inneren warten 12 Entspannungsliegen auf Sie. Die Wände sind mit Salzziegeln ausgemauert und unter den Füßen spürt man das lose Schüttsalz.

Ist eine Voranmeldung notwendig?

Nicht notwendig, aber durchaus sehr empfehlenswert. Einfach reservieren unter Tel. 02776 801-81, per Mail unter salzgrotte @ lahn-dill-bergland-therme.de oder via Online-Formular.

Ich habe keine Beschwerden, lohnt sich ein Besuch trotzdem?

Aber natürlich! Die Totes-Meer-Salzgrotte wirkt sich positiv
auf Ihr Wohlbefinden aus und beugt Beschwerden vor.


Wie soll ich mich verhalten?

Sie liegen auf bequemen Wohlfühlliegen und hören leise
Entspannungsmusik. Bitte verhalten Sie sich ruhig, damit
sich auch die anderen Gäste entspannen können.

Ist die Totes-Meer-Salzgrotte auch für kleine Kinder geeignet?

Bei uns sind Kinder herzlich willkommen! In der eigens eingerichteten Kinderzeit gibt es Spielzeug zum Spielen und Raum für Phantasie. Hier stehen ebenfalls
12 Entspannungsliegen für Sie bereit.




Zurück zur Totes-Meer-Salzgrotte