Totes-Meer-Salzgrotte o. B.

Informationen zur Totes-Meer-Salzgrotte

Einen ursprünglichen Schatz der Natur hautnah spüren.

Das Tote Meer und sein Salz


Das Tote-Meer-Salz ist hinsichtlich seiner Zusammensetzung ein ganz besonderes Mineral, denn durch den fehlenden Abfluss und die extreme Verdunstung im trockenen Wüstenklima Jordaniens kommt es zu einer starken Anreicherung von Salzen, Mineralien und Spurenelementen. Die Salzkonzentration ist im Durchschnitt ca. neunmal höher als im normalen Meerwasser und auch der Anteil an Mikroelementen wie zum Beispiel Magnesium, Natrium, Calzium- und Kaliumchlorid ist außergewöhnlich hoch.


So stimmungsvoll und so erholsam


Gehen Sie auf eine „Wohlfühlreise“ in die Welt der Totes-
Meer-Salzgrotte. Machen Sie es sich auf einer der komfortablen Entspannungsliegen bequem und lassen Sie sich von sanften Lichteffekten und der entspannenden Musik verzaubern. In der Totes-Meer-Salzgrotte herrscht ein

erholsames Mikroklima und die 45 Minuten in der Totes-Meer-Salzgrotte tun fast so gut wie ein dreitägiger, erfrischender Aufenthalt an der See.

Salz, wohin das Auge schaut


Wände und Boden der Totes-Meer-Salzgrotte bestehen aus Totes-Meer-Salzziegeln und mehreren Tonnen Schüttsalz, die speziell in der Region um das Tote Meer gefertigt wurden. Das Salz des Toten Meeres eignet sich durch seine hohe Luftlöslichkeit besonders gut zur Inhalation. Bei einer angenehmen Raumtemperatur von ca. 22°C und einer Luftfeuchtigkeit von maximal 45 % lösen sich die negativen lonen aus dem Salz und reichern die Luft an, wodurch sie auf natürlichstem Weg – über die Haut und Atmung – aufgenommen werden können.


In der Totes-Meer-Salzgrotte gibt es keine Altersbeschränkungen oder Kontraindikationen,
lediglich bei Schilddrüsenproblemen sollten Sie
vor dem Besuch Ihren Arzt befragen. Beachten Sie die spezielle Kinderzeit für unsere kleinen Gäste.

Zurück zur Totes-Meer-Salzgrotte